Home

Eigene Hervorhebung im Zitat kennzeichnen

Einzelne oder mehrere Wörter in einem Zitat können hervorgehoben werden, wenn Sie auf deren besondere Bedeutung hinweisen wollen. Die Hervorhebung erfolgt durch die Kursivsetzung des Wortes/der Wörter oder durch Unterstreichung. In jedem Fall ist in der Autorenklammer der Zusatz eigene Hervorhebung oder durc Gekennzeichnet werden sie durch Hervorheb. i. O. (Hervorhebung im Original) in der Quellenangabe. Eigene Hervorhebungen in einem Zitat: Die Kennzeichnung eigener Hervorhebungen erfolgt durch den Zusatz Hervorheb. d. Verf. (Hervorhebung des Verfassers/der Verfasserin) in eckigen Klammern unmittelbar nach der Hervorhebung im Zitat

8. Eigene Hervorhebungen sind erlaubt, sie müssen jedoch durch den Zusatz Hervorh. von mir, XY ausdrück-lich ausgewiesen werden. Diese Kennzeichnung kann in eckigen Klammern direkt hinter der Hervorhebung ins Zitat gesetzt oder am Ende des Quellenbelegs ergänzt werden. 9 Hervorhebungen Bestimmte Stellen eines Zitats können durch Kursivdruck oder Unterstreichung hervorgehoben werden. In diesem Fall ist dem Zitat in eckigen Klammern die Bemerkung [Hervorhebung nicht im Original] hinzuzufügen. Beim Zitieren eigene Änderungen kennzeichnen Wenn du im Zitat etwas hervorheben willst, kannst du es fett, kursiv oder g e s p e r r t schreiben und am Ende des Zitats mit [Hervorhebung des Verfassers] oder [Herv. d. Verf.] kennzeichnen. Wenn im Original etwas hervorgehoben wurde, musst du das übernehmen und am Ende des Zitats [Hervorhebung im Original] schreiben Wenn du ein Wort oder einen Satzteil in einem Zitat hervorheben möchtest, kannst du kursiv schreiben. Direkt dahinter folgt in eckigen Klammern ‚Hervorhebung hinzugefügt'. Beispiel: Wörter in einem Zitat hervorheben Beim Studieren gibt es Zeiten, in denen lernt, nicht [Hervorhebung hinzugefügt] hart zu arbeiten (Müller, 2012, S. 9)

Im Deutschen werden doppelte Anführungszeichen unten und oben () verwendet, um die folgenden Sachen zu kennzeichnen: Werktitel (Bücher, Filme etc.), direkte Rede und. Zitate. Die einfachen oder auch halben Anführungszeichen (‚') werden genutzt für: Zitate in Zitaten, die Hervorhebung von Begriffen und Hervorhebungen, die im Original stehen, müssen im Zitat übernommen werden und werden mit: [Hervorhebung im Original] gekennzeichnet. Erläuterungen , die zum besseren Verständnis manchmal notwendig sind, werden mit eckigen Klammern gekennzeichnet Auslassungen in einem Zitat - von Satzteilen oder einzelnen Wörtern - sind durch drei Punkte in eckigen Klammern zu kennzeichnen: []. Hervorhebungen durch die Verfasser*innen der Arbeit Werden Worte oder Satzteile abweichend vom Original hervorgehoben, muss dies ebenfalls durch einen Hinweis in eckigen Klammern gekennzeichnet werden: [Hervorhebung durch den Verf.] Im Originaltext durch Fettdruck, kursive Schrift oder Unterstreichungen gekennzeichnet, die du in der Regel so übernehmen solltest. Alternativ sind sie durch einen Hinweis in eckigen Klammern zu kennzeichnen: [Herv. im Original]. Eigene Hervorhebungen markierst du als Zusatz im Zitat Im Originaltext gekennzeichnete Hervorhebungen wie Fettdruck, Kursivschrift oder Unterstreichungen sollten stets übernommen werden. Andernfalls sind sie durch einen Hinweis in eckigen Klammern zu kennzeichnen: [Herv. im Original]. Eigene Hervorhebungen müssen als Zusatz im Zitat markiert werden

es ist meines erachtens wichtig, dass du vor allem eine eindeutige kennzeichnung wählst. wenn du werktitel und fremdsprachliche termini bereits kursiv setzt, fände ich es verwirrend, wenn du das auch noch mit den fachbegriffen tust, um die es dir geht. es gibt einen konsens, denke ich, dass kapitälchen nicht hinreichend dezent sind. auch eine schriftmischung halte ich für ausgeschlossen. das ist zu experimentell für eine ›normale‹ abschlussarbeit. gleiches gilt für. Kurze Zitate integriert man besser in den Lauftext: Es sind dann doppelte Anführungszeichen zu verwenden. Um Missverständnisse zu vermeiden, sollten Begriffe, die anders zu verstehen sind, in einfache Anführungszeichen gesetzt werden Hervorhebungen, die vom Verfasser zusätzlich angebracht werden, sind zu kennzeichnen: [Hervorhebung durch den Verfasser] oder kürzer: [Hervorh. d. Verf.] Auch aus der Textvorlage übernommene Hervorhebungen müssen am Ende des Zitates vermerkt werden: [Hervorhebung im Original] e) Zitate aus zweiter Han Eigene Hervorhebungen im Zitat sind erlaubt und durch [ Hervorh. nicht im Original] zu markieren. Auslassungen dürfen den ursprünglichen Sinn nicht verändern; an ihrer Statt stehen... drei Punkte. Anführungszeichen im Zitat werden durch Apostrophe wiedergegeben (d.h. statt xxx steht ' xxx '). 2.2 Regeln für sinngemäße Zitat Hervorhebungen im Zitat kannst du fett, kursiv oder g e s p e r r t schreiben und am Ende des Zitats mit [Hervorhebung des Verfassers] oder [Herv. d. Verf.] deutlich machen. Fremdsprachliche Zitate baust du, wie deutsche Zitate, ganz normal in deinen Text ein und übersetzt sie in einer Fußnote

Befindet sich in einem Zitat eine Hervorhebung, beispielsweise durch Kursiv- oder Fettdruck, so wird diese übernommen und durch den Zusatz (Hervorhebung im Original) gekennzeichnet Eigene Hervorhebungen in einem Zitat sind zulässig, ganz nach der Intention des Verfassers. o Hervorhebungen, die im Originaltext gemacht worden, müssen genau so übernommen werden. o Der Ursprung der Hervorhebung muss in der Fußnote nach der Quellenangabe des Zitates kenntlich gemacht werden mittels (Hervorhebung im Original) oder (Hervorhebung von A.N.) Zitate innerhalb von Zitaten werden. werden. Auch eigene Hervorhebungen in einem Zitat sind zulässig, müssen aber kenntlich gemacht werden. Beispiel übernommene Hervorhebung: Original: Hierbei handelt es sich in erster Linie um Studien fachwissenschaft-licher und fachdidaktischer Orientierung. Hervorhebung: Hierbei handelt es sich in erster Linie um Studien fachwissen nem Zitat, einer paraphrasierten Textstelle bzw. einem Verweis ein Kurzbeleg angibt, auf welche Original-Textstelle man sich bezieht. Die zugehörige vollständige Literatur-angabe (Vollbeleg) muss dann dem Literaturverzeichnis am Ende der Arbeit entnom-men werden. Das Kurzbelegverfahren ist bei Hausarbeiten im Grund- und Hauptstudium am häufigs- ten erforderlich. Spezialfälle müssen. unmittelbar zitieren Second-hand-Zitate vermeiden (Gefahr der Verfälschung) diese mit zitiert nach, zit. nach kennzeichnen zweckmäßig zitieren beim Thema bleiben in den Gedankengang integrieren besser sinngemäße eigene Formulierungen als wörtliche Zitat

Video: Das direkte Zitat - richtig zitieren - BachelorPrin

Richtiges Zitieren leicht gemacht - Studienkreis

  1. Verf. (für: Hervorhebung durch den/die Verfasser/in) einfügt. J. Kürzere Zitate werden in den laufenden Text integriert, längere Zitate bilden einen eigenen Abschnitt, der einzeilig gesetzt und evtl. eingerückt wird. K. Nach einem Zitat ist in einer Klammer die Quelle anzugeben. Für die Quellenangabe im laufenden Text wählt man am besten eine Kurzform (z.B. : Autor.
  2. Beim Zitieren eigene Änderungen kennzeichnen . Um den Sinn eines Zitats besser verstehen zu können oder um ein Zitat grammatikalisch richtig in die eigene Arbeit einzubinden, kann es manchmal notwendig sein, Satz- oder Wortteile zu ergänzen oder zu streichen. Solche Änderungen sind auf jeden Fall mit eckigen Klammern zu kennzeichnen Zitate kannst Du auf ganz verschiedene Art und Weisen.
  3. - Zitate, die in den Text eingefügt werden, müssen grammatisch korrekt eingefügt werden. Even-tuell nötige Änderungen sind durch runde Klammern zu kennzeichnen. Bsp.: Korrektes Zitat: das bunte Gewand Parzivals. Im Text: Wegen des bunte(n) Gewand(es) Parzivals. 1 Haug 1999, S. 3. 2 Goller 2005, S. 116. 3 Vgl. Haug 1999, S. 3
  4. Quellenangabe bei eigener Grafik (Forum Studium) · 7 Beiträge. prinzipiell musst du alles was nicht von dir ist mit quellen belegen. im umkehrschluss heißt das, dass alles ohne quellenangabe selbst erarbeitet ist. also musst du nicht extra eine quelle angeben. basiert deine grafik auf anderen grafiken kannst du ja beispiesweise an die bildunterschift in klammern (nach Quellentitel.
  5. Grammatikalische Fehler können Sie ggf. korrigieren, sowie eigene Hervorhebungen hinzufügen. Beides müssen Sie jedoch stets kenntlich machen. Sie können auch [sic] verwenden, um zu verdeutlichen, dass das Wort im Original genauso verwendet wurde. Wichtig ist außerdem die Herkunft des Zitates in Form einer Fußnote und/oder der Literaturangabe hinter dem Zitat zu kennzeichnen. Generell.

Zitierregeln: Alles, was du wissen musst

Direkte Zitate & Paraphrasen nach APA - Scribb

  1. eigene Hervorhebungen, um wichtige Aspekte im Zitat zu bestärken: kursiv schreiben und danach gleich in eckigen Klammern der Hinweis: Dass über mangelnde Disziplin [Hervorhebung v. Verf.] geklagt wird, (Helmke, 2009, S. 172) Änderungen des Zitats ohne Kennzeichnung ist nur erlaubt, wenn: o Groß- oder Kleinschreibung des ersten Buchstabens des Zitates angepasst werden o das.
  2. • Eigene Hervorhebungen in Zitaten sind, am besten in einer Fußnote/Anmerkung, als Hervorhebung vom Verfasser zu kennzeichnen. • Wird ein Zitat nicht aus dem Originaltext übernommen (das darf nur in begründeten Ausnahmefällen geschehen, etwa wenn die Originalquelle nicht zugänglich ist, etwa nicht mehr existiert), so ist der Zusatz anzubringen: Zitiert nach..., etwa: Zitiert nach.
  3. Zitate im Originalzitat kennzeichnen: Originalzitat 'Zitat im Originalzitat' Originalzitat. (Mustermann 2009: 23) indirektes zitieren. Indirektes Zitieren - das sinngemäße Zitieren von Autoren - ist die häufigste Zitierweise in sozialwissenschaftlichen Arbeiten. Es werden die zentralen Argumente mit eigenen Worten wiedergegeben, ohne den.
  4. Auslassungen und Zusätze in wörtlichen Zitaten kennzeichnen. Wissenschaftliches Arbeiten ist durch Exaktheit gekennzeichnet. Das gilt auch - und insbesondere - für die Übernahme wörtlicher Zitate. Möchte der Verfasser einer akademischen Arbeit Teile des Originaltextes auslassen bzw. Text ergänzen, muss er dies kenntlich machen

hervorheben, aber dennoch im Zusammenhang zitieren, dann muss man die Hervorhebung kennzeichnen. • Herse nimmt die Zerstörung der Tronkenburg durch Brandschatzung gedanklich vorweg, wenn er Überlegungen andeutet, sie in Brand [Hervorhebung d. Verf.] zu stecken (S. 12, Z. 18). 10. Die Flexion der Wörter (Kaus, Tempus, etc. Hervorhebungen im Zitat/ eigene Erklärungen Gibt es bereits im Originalzitat Hervorhebungen durch Fettdruck, Kursivschrift, Unterstreichungen o. Ä., müssen diese übernommen werden. Möchte man selbst einzelne Worte hervorheben, muss man deutlich machen, dass die Kennzeichnung vom Verfasser erfolgt ist. Hierzu ergänzt man in eckigen Klammern [Hervorhebung des Verfassers] oder gibt die. Werden eigene Anmerkungen in ein Zitat eingefügt, sind diese ausdrücklich über folgende Ab-kürzung zu vermerken: (Anm. d. Verf.) (= Anmerkung des Verfassers). Bereits bestehende Hervorhebungen in einem Zitat sind als (Herv. i. Orig.) (=Hervorhebungen im Original) zu kennzeichnen. Werden Hervorhebungen in einem Zitat aus inhaltlichen. Zitate korrekt kennzeichnen . An welche Regeln musst du dich halten? Korrektes Zitieren ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einer gelungenen Arbeit und derjenige, der Studierende am meisten ängstigt. Diese irrationale Furcht vor der Zitation hat ihren Ursprung in der Verunsicherung vieler Studierender, denn die Konsequenzen, die drohen, sollte ein Fehler unterlaufen, werden in.

Anführungszeichen - Regeln für wissenschaftliche Arbeite

  1. 9. Hervorhebungen Wenn ein zitierter Text Hervorhebungen (fett, kursiv, unterstrichen, Sperrung) enthält, dann gehören diese zum Text und müssen im Zitat enthalten sein. In diesem Fall sollte man diese Angabe hinzufügen: Hervorhebung im Original. Möchte man selbst (z. B. als Autorin oder Autor eines Referats) in dem Zitat ein Wor
  2. Reader zum Zitieren und Bibliografieren in wissenschaftlichen Arbeiten 5 2.1 Der Fußnotentext Fußnoten/Anmerkungen sind durch eine fortlaufende Nummerierung zu kennzeichnen. Das Fußnotenzeichen steht im Haupttext bei direkten Zitaten unmittelbar hinter dem Anführungszeichen. Bei indirekten Zitaten oder Verweisen steht es im Haupttext hinter de
  3. Anführungszeichen werden immer dann gesetzt, wenn Worte, Wortgruppen, einzelne Sätze oder auch längere Ausführungen einer anderen Person wörtlich wiedergegeben werden. In der wissenschaftlichen Arbeit, aber natürlich auch in anderen Texten, geschieht dies in Form des Zitats von schriftlichen Äußerungen eines anderen
  4. Aufbau von Zitaten. Eigene Hervorhebungen sind erlaubt, sie müssen jedoch durch den Zusatz Hervorh. Jedes Zitat verlangt nach einer Quellenangabe. Für die Kennzeichnung von Rechtschreib- und Grammatikfehlern, Auslassungen und Hervorhebungen oder wenn du einem Zitat etwas hinzufügen möchtest, Wir empfehlen daher, indirekte Zitate bzw. Die dunkelgraue Schrift 1 der Blockquotes ist zwar.

ZITIEREN - korrekt Zitieren nach Zitierregeln + Beispiel

Zitat Im Zitat Kennzeichnen. So vermeidest du den eindruck zu erwecken die entsprechende publikation selbst gelesen zu haben obwohl dies nicht der fall ist. Wenn du im zitat etwas hervorheben willst kannst du es fett kursiv oder g e s p e r r t schreiben und am ende des zitats mit hervorhebung des verfassers oder herv. Vor abgabe der arbeit sollte vielleicht jemand drüber lesen der mit der dt. Sachliche Fehler u.ä. sollten Sie nicht im Zitat kennzeichnen, son-dern (etwa in der zugehörigen Fußnote) kommentieren. 3.5.4 Wenn Sie einen vollständigen Satz zitieren, so gehört dessen Satzzeichen zum Zitat, wird also vor dem abschließenden Anführungszeichen plaziert; wenn Sie einen zitierten Satz (oder einen Teil da-von) in Ihren eigenen Satzzusammenhang einbauen, so setzen Sie das. Jedes Zitat sollte in einem unmittelbaren Zusammenhang zum eigenen Text stehen. Daher Daher ist es sinnvoll, im Text zusammenfassend oder interpretatorisch auf den Inhalt des Zitats

Wörtliche Zitate sind durch doppelte Anführungsstriche einzugrenzen und mit einer Fußno-tenziffer am Ende des Zitates im Text kenntlich zu machen. Doppelte Anführungsstriche die-nen im Text ausschließlich der Kennzeichnung wörtlicher Zitate. Zur Hervorhebung von Begriffen werden einfache Anführungsstriche verwendet. Wird in einem. Definition: Zitat. Richtiges Zitieren verleiht einer Arbeit, wie zum Beispiel der Dissertation, die Wissenschaftlichkeit.Neue Erkenntnisse entstehen dadurch, dass auf Vorwissen anderer Wissenschaftler aufgebaut wird, aus dem Lernen aus Fehlern der Vorgänger oder gestützt durch bahnbrechende Erkenntnisse anderer

ZITATE . Bei der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit/Dissertation kommt es darauf an, seine eigene Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten darzustellen. Dies spiegelt sich regelmäßig in Originalität und Eigenständigkeit der Arbeit bei Design, Analyse und Auswertung des Forschungsvorhabens wider. Im Hinblick auf gute wissenschaftliche Praxis ist daher ein zentraler Aspekt, auch. Direkte Zitate und indirekte Zitate: Studenten müssen den Unterschied kennen. Der korrekte Einsatz direkter und indirekter Zitate ist sowohl bei kürzeren wissenschaftlichen Arbeiten, wie Hausarbeit oder Seminararbeit, als auch bei umfangreicheren Texten wie einer Bachelorarbeit, Masterarbeit oder der Dissertation ein wichtiger Aspekt. . Zitierregeln sind zudem eine wichtige wissenschaftliche. ZITIEREN - ABER RICHTIG! Grundsätzliches. Johannes von Salisbury zitierte bereits 1159 Bernard von Chartres folgendermaßen Dicebat Bernardus Carnotensis nos esse quasi nanos gigantum umeris insidentes, ut possimus plura eis et remotiora videre, non utique proprii visus acumine, aut eminentia corporis, sed quia in altum subvenimur et extollimur magnitudine gigante

Möglichst aus erster Hand zitieren. Hervorhebungen im Original übernehmen, diese und eigene Hervorhebungen am Ende des Zitates kennzeichnen (z. B. durch [Hervorhebung des Verfassers] / [Eigene Hervorhebung]). Auslassungen durch [...] kennzeichnen. Richtlinien zum Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten Skandinavisches Seminar, Universität Freiburg, WS 2015/16 3 Wenn unbedingt nötig. Die eigenen Korrekturen werden üblicherweise mit eckigen Klammern gekennzeichnet. Mit [] zeigt man, dass der Text gekürzt wurde. Man kann auch eigene Anmerkungen platzieren damit sie [damit meint der Verfasser die Leser] das Zitat nachvollziehen können oder ihm besondere Bedeutung beimessen [Hervorhebung von mir] - Will man im wörtlichen Zitat eigene Hervorhebungen machen, so ist dies in Form von Bemerkungen in eckigen Klammern möglich, Beispiel: Im Schatten der schönen Mainstream-Landschaft [in der aktuellen bildenden Kunst, Anmerkung des Verfassers] läuft übrigens von Anfang an auch ein dunkles Gegenbild mit. Von diesem Vorgehen sollte grundsätzlich sehr zurückhaltend Gebrauch gemacht werden.

Richtlinien für Literaturhinweise, Zitierungen und Literaturverzeichnisse (Aufl. 1997) 3 1 Literaturhinweise 1.1 Grundsätzliches Jedes Zitat in einem wissenschaftlichen Text soll mit einer genauen Quellenangabe versehen sein Indirekte Zitate werden im Gegensatz zu direkten Zitaten nicht auffällig gekennzeichnet. Fremde Quellen gehen dabei in der eigenen Arbeit und in eigenen Formulierungen auf. Dennoch ist es wesentlich, jene Passagen, welche auf fremdes Gedankengut aufgebaut sind, durch einen Quellverweis und durch eine Quellangabe so zu kennzeichnen, dass klar zu erkennen ist, woher das Gedankengut oder. Zitate aus englischen Quellen müssen gewöhnlich nicht übersetzt werden. Zitate in einer anderen Fremdsprache erfordern eine Übersetzung unter Angabe des Übersetzenden. Beispiel: Vgl. Mibrath (1982), S. 138, übersetzt nach Konnert (1986), S. 49. Längere fremdsprachliche Zitate sind zu übersetzen und in einer Fußnote in de

Kursivierung; werden Hervorhebungen in Zitaten vorgenommen, folgt auf den Quel-lennachweis in runden Klammern der Hinweis ‚(Herv. d. Verf.)' oder ‚(meine Her-vorhebung, [Initialen])'. Der Text besteht grundsätzlich aus eigenen Formulierungen. Zitate sind dann ange Sind allzu viele ‚Eingriffe' nötig, um ein Zitat in den eigenen Text zu integrieren, müssen Sie überlegen, ob Sie nicht davon Abstand nehmen sollten, die Textstelle direkt zu zitieren. Direkte Einfügungen zum besseren Verständnis des Zitats sind durch eckige Klammern und ggf. Einfügung der eigenen Initialen zu kennzeichnen, z.B.: Im Für Hervorhebungen und Betonungen kann alternativ auch erweiterter (gesperrter) Zeichenabstand verwendet werden; diesen Effekt aber nie (!) versuchen durch Leertasten hervorzurufen, wegen der Zeilenumbrüche, - keinen Fettdruck und keine Unterstreichungen, - keine GROSSBUCHSTABEN, außer am Wortanfang, 2s iehl tz S. Checkliste zur Formatierung wissenschaftlicher Texte Seite 3 von 9. - Hervorhebungen (Überschriften, Zitate u. ä.) nur durch veränderte Punktgröße oder mittels Kursive - Fettdruck und Unterstreichungen sind auf jeden Fall zu vermeiden - besonders schön (und im Druck etabliert) ist die Times - aber das bleibt Geschmackssache - fremdsprachige Zeichen - griechische Zitate haben immer Spiritus und Akzente - per Computer oder von Hand! - hebräische.

• Eigene Hervorhebungen im Zitat oder Hervorhebungen des Verfassers durch bsp. Kursivschrift müssen gekennzeichnet werden. Die Hinweise / Kommentare werden in runde Klammern gesetzt wie (Hervorhebung im Original) / (Übersetzung des Verfassers). Generell ist zu beachten, dass im Fließtext u.a. Buchtitel, Namen vo Zitierregel: Kennzeichnung von Zitaten. Um ein Zitat einzuleiten bzw. Bezieht sich das Zitat nur auf einen Satz, steht die Kennzeichnung vor dem Punkt, bei Satzteilen nach dem letzten Wort des Satzteiles. Bei direkten Zitaten steht die Fußnote nach dem schließenden Anführungszeichen am Ende des Zitats, bei indirekten Zitaten am Satz-bzw. Eigene Hervorhebungen sind erlaubt, sie müssen. - die Übernahme wissenschaftlicher Fachbegriffe kennzeichnen. Zitieren ist also kein Selbstzweck. Man zitiert, um Denkimpulse aus fremden Arbeiten aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Zitiert wird nur da, wo es notwendig ist. Besonders Meinungen aus anderen Arbeiten sollte man, wenn es nicht unbedingt auf den Wortlaut ankommt, nicht direkt wiedergeben, sondern sie in die eigene Darstellung. Hervorhebungen. In wissenschaftlichen Arbeiten sind nur bestimmte Arten der Hervorhebungen erlaubt. Verzichten Sie unbedingt auf Fetten, Sperren und Unterstreichen. Wenn Sie eine metasprachliche Äußerung kennzeichnen oder einen besonderen Ausdruck hervorheben wollen, verwenden Sie einfache Anführungszeichen (doppelte Anführungszeichen werden für die wörtliche Rede eingesetzt) oder den.

Sie möchten Zitate in Outlook kenntlich machen, um dem Schreibpartner präzisere Antworten geben zu können? Wenn Sie eine E-Mail beantworten ist es praktisch, sich auf die Aussagen der Original-Mail zu beziehen. Hierbei bleiben in einer Antwort immer nur die Teile der Mail stehen, auf die Sie sich beziehen; diese werden durch eine spitze Klammer (>) am Anfang jeder Zeile als Zitat kenntlich. Deutsch-Englisch-Übersetzungen für meine Hervorhebung [nach einem Zitat] [vgl Hervorhebung durch Verfasser] im Online-Wörterbuch dict.cc (Englischwörterbuch) hinzugefügten Buchstabe Englisch: 1) passim‎ Russisch: 1) везде‎ Schwedisch: 1) här och där‎, fachsprachlich: passim‎ für eine der beiden Varianten entscheiden. S.260-265. 13 (1993) vom 29. Zill, [Hervorhebung im Original] Unentgeltliche Verfügungen im Sinne von § 816 Abs. eigene Hervorhebung C Anführungszeichen im Text D direktes Zitat E Hervorhebung Textvorlage F 1. Zitate und Urheberrecht. Die Verwendung von Zitaten ist durch das Urheberrecht geregelt und unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, ohne dass eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt oder diesem eine Vergütung gezahlt werden muss (UrhG in Deutschland, siehe unten). Die allgemeine Begründung dafür ist, dass Zitate der kulturellen und wissenschaftlichen Weiterentwicklung einer Gesellschaft. Login / Register. Home; About; purchase; Contact; hervorhebung im original abkürzun

─ Zitate aus den eigenen Materialien (verwendete Korpora o.ä., die im Anhang beiliegen) sind entsprechend zu kennzeichnen, um das Auffinden zu erleichtern. Beispielsätze kann man z.B. durchnummerieren, Zitate aus Gesprächstranskripten kursiv setzen (mit Zeilen-angabe). ─ ─ ─ ─ Alle Hervorhebungen , auch die eigenen, müssen bei direkten Zitaten immer deutlich kenntlich gemacht werden. Entweder man gibt bei am PC angefertigten Arbeiten die Zitate in der gleichen Weise - also fettgedruckt oder kursiv oder unterstrichen - wie in der Originalquelle wieder, oder man unterstreicht generell die im Original besonders hervorgehobenen Stellen Hervorhebungen, auch die eigenen, müssen bei direkten Zitaten immer deutlich kenntlich gemacht werden. Entweder man gibt bei am PC angefertigten Arbeiten die Zitate in der gleichen Weise - also kursiv oder unterstrichen - wie in der Originalquelle hervorgehobenen Stellen. Dahinter (oder in der entsprechenden Fußnote) ist dann auf die eventuell abweichende Hervorhebung aufmerksam zu machen.

Wissenschaftliches Arbeiten - Medienwissenschaften B

Hervorhebungen in einem direkten Zitat die nicht vom Originalautor stammen Hinzugefügte Hervorhebungen, z.B. ein Unterstreichung, sind durch einen Kommentar in [ ] kenntlich zu machen. In the future work [Hervorhebung nicht Teil des Originalzitats], we also intend to combine this algorithm with other existing algorithms. (Liu, Shi, Wang, 2009, S. 605) Vortragsthema (Text in Kopf. Eigene Hervorhebungen sind zu kennzeichnen. Zitate in einem Zitat werden am Anfang und am Ende mit einem Apostroph (‚...') versehen. Die Quellenangaben in den Zitaten müssen exakt und differenziert erfolgen. Bei wörtlichem Zitat sieht der Quellverweis bspw. folgendermaßen aus: (Eco 2010: 95); bei sinngemäßer, nicht wörtlicher Zitation wie folgt: Eco (2010: 95). Die. Wer etwas in einem Zitat hervorheben will, sollte dies kennzeichnen [Hervorhebung durch den Verfasser] oder kürzer [Hervorh. d. Verf.]. Auch sind Anmerkungen vom Verfasser in einem Zitat erlaubt, wenn es [damit meint der Verfasser das Zitat] dadurch besser verständlich wird. Rechtschreibfehler werden nicht korrigiert, doch ein Fehler kann gekennzeichnet weden [sic!] oder [!]. 4. Zitierregel. Hervorhebungen im zitierten Material: - Kennzeichnung durch Kursivschreibung sowie Hinweis in eckigen Klammern: [Hervorhebung v. Verf.] - Bsp.: im Vergleich von graphischer [Hervorhebung v. Verf.] und malerischer [Hervorhebung v. Verf.] Darstellung Satzzeichen nach einem wörtlichen Zitat Initialen kennzeichnen. Bsp: In diesem Jahr [2010, d.V.] • Eigene Hervorhebungen und Unterstreichungen in Zitaten müssen gekennzeichnet werden (Hervorhebung durch d.V.) • Rechtschreibfehler oder Hervorhebungen im Original müssen übernommen werden, können aber durch (sic!) oder (!) gekennzeichnet werden. • Wenn man nicht aus der Originalliteratur zitiert, muss man mit.

Eigene Ergänzungen zu einem Zitat werden in eckige Klammern gesetzt. Das Land [Argentinien - ASR] 3. hat viel unbesiedelte Fläche (Nachname Jahr, Seite) . Zitate müssen selbst bei orthografischen Besonderheiten oder merkwürdiger Interpunktion originalgetreu übernommen werden, man sollte solche Feler aber kennzeichnen. Zitate müssen selbst bei orthografischen Besonderheiten oder. Hervorhebungen im direkten Zitat 6 1.7. Zitate im Zitat 6 2. Das Literaturverzeichnis 8 2.1. Monographien mit einem Autor/einer Autorin 8 2.2. Monographien mit mehreren AutorInnen 8 2.3. Sammelbände 9 2.4. Artikel in Sammelbänden 9 2.5. Artikel in Zeitschriften 9 2.6. Mehrere Publikationen eines Autors/einer Autorin in einem Jahr 9 2.7. Publikationen Allein‐/AutorIn und Team 10 2.8. 2.1 Allgemeine Kennzeichnung Zitate stehen in doppelten Anführungszeichen. Längere Zitate (ab 4 Druckzeilen) stehen freigestellt, d. h. Punkt, einfachem Zeilenabstand, eingerückt mit Typengröße 11 (1 Tabulatorschritt) und ohne Anführungszeichen. Bitte jeweils eine Leerzeile vor und nach dem Zitat. In nicht freigestellten Zitaten stehen Zitate im Zitat in ‚einfachen Anführungs. Hervorhebungen im zitierten Text sollten grundsätzlich übernommen werden; eigene Hervorhebungen sind mit dem Zusatz Herv. durch Verf. zu kennzeichnen. Auslassungen werden durch fortlaufende Punkte angezeigt. Ein wörtliches Zitat soll im Allgemeinen nicht mehr als zwei bis drei Sätze umfassen. Erscheinen längere Zitate unvermeidlich, so sind sie im Text einzurücken und in.

Eigene Hervorhebungen sind mit dem Zusatz [Herv. d. Verf.] zu kennzeichnen. 5.) Ergänzungen durch den Verfasser Wenn Ergänzungen im wörtlichen Zitat vorgenommen werden, dann werden diese mit eckigen Klammern gekennzeichnet [d. Verf.]. Beispiel: Damit [Reflexion institutioneller Voraussetzungen, d. Verf.] ist auch die Notwendigkeit der Integration Zu 3.1 Das richtige Zitieren. Zu kennzeichnen sind auch Hervorhebungen des Verfassers [Hervorhebung durch Verfasser]. Genauso umgegangen wird mit Erläuterungen innerhalb eines Zitats (d.i. der Hund, d. Verf.). [sic] bzw. [sic!] Findet man in der Quelle ein offensichtlich falsch geschriebenes Wort wird es wie folgt gekennzeichnet: [sic] bzw. [sic!]. Quellenangabe. Beim zitieren einer Quelle ist stets die Quelle deutlich. kennzeichnen. Jedes Zitat muss mit Anführungszeichen (...) gekennzeichnet werden. Hervorhebungen im Originaltext wie etwa Sperrdruck, Kursiva, Unterstreichungen etc. sind ebenfalls zu über- nehmen. Sperrungen, Unterstreichungen oder andere Hervorhebungen, die Sie im Text vornehmen, müssen Sie durch Klammerzusatz markieren: [Hervorhebungen von mir; Verf.1] oder [Sperrung von mir; X.Y.2.

Verwendete direkte Zitate richtig kennzeichne

kennzeichnen. Hervorhebungen im zitierten Text sollten grundsätzlich übernommen werden; eigene Hervorhebungen sind mit dem Zusatz (Herv. durch den Verf.) zu kennzeichnen; Auslassungen werden durch fortlaufende Punkte.. angezeigt. Falls das Zitat einen Fehler aufweist, sollte darauf an passender Stelle mit (sic) hingewiesen werden. 6 Ein sinngemäßes Zitat liegt bei der. wörtlicher Zitate sind durch eckige Klammern ‚[ ]' zu kennzeichnen. Hervorhebungen im Originaltext wie bspw. Kursivschreibungen müssen auch im Zitat gekennzeichnet werden, wobei Sie der entsprechenden Textstelle ein ‚[Hervorhebung i.O.]' anfügen o eigene Hervorhebungen (Kursivschrift, Fettungen etc.) in den Anmerkungen/Fußnoten mit dem Hinweis Hervorhebung durch den Verfasser kennzeichnen! • Ellipsen (...) - Wenn Zitat aus Kontext gerissen wird • Zit. nach. - Zitat eines Zitates • in - Zitat aus komplett abgedruckter Quell

Wissenschaftlich Zitieren - so geht es richtig IST

sätzlich übernommen werden; eigene Hervorhebungen sind mit einem Zusatz (Herv. durch den Verf.) zu kennzeichnen. Bei wörtlichen Zitaten ist auf den Zu-satz Vgl. zu Beginn der Fußnote (s. u.) zu verzichten. • Indirekte Zitate(sinngemäße Zitate) stellen eine Anlehnung an fremdes Geda n-kengut, d. h. eine nicht wörtliche Übernahme, dar. Hierbei wird der Zusatz Vgl. Zitate & Literaturangaben: richtig zitieren, Quellen belegen. Zitate sind wörtlich übernommene Textpassagen aus anderen Texten. Damit die Leser einen zitierten Textausschnitt nicht mit den eigenen Gedanken des Autors verwechseln, ist es notwendig, Zitate als solche zu markieren. (Rothstein 2011:127

Hervorhebungen in wissenschaftlicher Arbeit - Allgemein

eigene Hervorhebung im Zitat kenntlich machen (Hervorh. J.R.); 1 Z.B.: Hier und im Folgenden meine Übersetzung. Oder: Hier und im Folgenden Übersetzung J.R. 2 Vgl. Carricaburo, Norma (2004): La literatura gauchesca: una poética de la voz. Buenos Aires: Dunken. Universität des Saarlandes, FR 4.2 Romanistik, Univ.-Prof. Dr. Janett Reinstädler 3 6. Angabe einer Textstelle, die im Original. Zitation (vgl. Starthilfe EZW 2012, S. 31-421) Es gibt zwei Zitatarten 1) Direktes Zitat: wörtliches Zitat, gekennzeichnet durch Anführungszeichen 2) Indirektes Zitat: sinngemäßes Zitat, Wiedergabe der Gedanken anderer in eigenen Worten, gekennzeichnet durch vgl. Daneben gibt es verschiedene Zitationsweisen bzw. -systeme (z.B.. Neben der Hervorhebung in deinem Text kannst du mit direkten Zitaten: eine passende Formulierung für deinen Text heraussuchen, eine genaue Definition machen, eine kurze und prägnante Aussage machen, die etwas in deinem Text besser veranschaulichen soll, eine Aussage einer Wissenschaftlerin oder eines Wissenschaftlers nennen, unterschiedliche Argumente in deiner Analyse nennen und diese.

Markierung von wörtlichen Zitaten - Zentrum Lese

zu kennzeichnen. • Denn jeder Mench (sic!) macht mal Fehler. 2.2 Sinngemäße Zitate . Sinngemäße oder indirekte Zitate sind wortgetreue Übernahmen von Gedanken, Argumenten, Beispielen usw. aus anderen Werken mittels eigener Formulierungen (Paraphrasierung). Sinngemäße Zitate werden nicht durch Anführungszeichen gekennzeichnet. Di Zitate sind immer als solche zu kennzeichnen! Zitate müssen in der Form und vom Inhalt her exakt sein! Bezüglich der Form bedeutet Genauigkeit: Immer unmittelbar zitieren, d. h. einen Text auch in seiner Orthographie und Interpunktion genau wiedergeben. Dies trifft insbesondere für die Schreibweise nach alter und neuer Rechtschreibung zu. Hinsichtlich des Inhaltes bedeutet Genauigkeit, dass.

Wörtliche und sinngemäße Zitate › Wissenschaftliches

Im Grundsatz gelten für das Zitieren von Transkripten die gleichen Grundregeln wie für das Zitieren überhaupt. Allerdings gibt es dabei doch Besonderheiten, die zu folgenden Regelungen im Gesprächsanalytischen Transkriptionssystem (GAT) geführt haben. Wenn ein Ausschnitt aus einer Transkription zitiert/publiziert wird, wird der. Die Kennzeichnung erfolgt durch den Zusatz Hervorheb. im Orginal im Kurzbeleg. Wenn der Verfasser/ die Verfasserin selbst im Original eine Hervorhebung angebracht hat, heißt der Zusatz Hervorheb. XY (Initialen d. Verf.). Wiedergabe von Fehlern im Zitat: Falls in der Quellenliteratur Fehler sind (z.B. Druckfehler), müssen diese übernommen werden. Der Fehler wird durch (sic) oder (!) direkt.

Zitierrichtlinien - BOK

Zitate müssen unmittelbar sein. Erläuterungen, die zum besseren Verständnis manchmal notwendig sind, werden mit eckigen Klammern gekennzeichnet. Wie lautet die Standardphrase? Berlusconi ist gleichzeitig Besitzer des AC Milan. (Katsioulis 2004: 17) 3. Eine Lösung des Problems steht noch aus. Das Grundmodell von William Marston aus dem Jahr 1928 Im Rahmen der Kindereuthanasie. gleichfalls zu kennzeichnen, z.B. durch den Zusatz: [Hervorhebung durch den Autor]. Fehlerhafte Schreibweisen im zitierten Text sind zu übernehmen, können aber durch den Zusatz [sic] markiert werden, um herauszustellen, dass sie aus dem Ursprungstext stammen. Alte Rechtschreibung in Zitaten wird nicht durch [sic] markiert

wieder und kennzeichnet sie mit Anführungszeichen. Wortlaut, Syntax und Zeichensetzung dürfen nicht verändert werden. Es gibt auch die Möglichkeit, einzelne Wörter oder auch eine Wortgruppe zu zitieren. - Zitate mit hinweisendem Begleitsatz Werden ganze Sätze zitiert, steht in der Regel vor, innerhalb oder hinter dem Zitat ein Begleitsatz. • Kaspar H. Spinner resümiert: Zu den wic Amerikanische Zitierweise Am besten kennzeichnen Sie diese Stelle zusätzlich mit einer Hervorhebung, damit Sie sie anpassen können, sobald Sie die Originalquelle vorliegen und die Aussagen überprüft haben. Wenn Sie ein Literturverwaltungsprogramm wie Citavi verwenden, erfassen Sie dementsprechend die Originalquelle und die Sekundärquelle, in der Sie das Zitat gefunden haben, und zitieren. Zitate Fremde und eigene Gedanken sind klar zu trennen. Alles, was sinngemäß oder wörtlich aus anderen Arbeiten übernommen wird, ist durch Angabe der Quelle zu kennzeichnen. Sinnge-mäße Zitate (inhaltliche Übernahme, Umschreibungen, umschreibende Übersetzungen) sind durch vgl. (‚vergleiche') oder cf. (‚confer') kenntlich zu machen. Wörtliche Zitate müssen in. Das wörtliche Zitat ist als solches zu kennzeichnen und in Anführungszeichen zu setzen. Ebenso muss die Wiedergabe buchstaben- und zeichengetreu erfolgen. Auslassungen sind durch [] zu kennzeichnen. Hervorhebungen oder sprachliche Einfügungen durch den Bearbeiter müssen gekennzeichnet werden, beispielsweise in einer Fußnote oder in einer eckigen Klammer. * Der römische Dichter Martial.