Home

278a ZPO

§ 278a Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen Zivilprozessordnung / § 278a Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen. (2) Entscheiden sich die Parteien zur Durchführung einer Mediation oder eines anderen Verfahrens der außergerichtlichen meh § 278a ZPO, Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung zur schnellen Seitennavigation Schriftgröße klein a Schriftgröße mittel a Schriftgröße groß

§ 278a Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung § 278a hat 1 frühere Fassung und wird in 5 Vorschriften zitiert (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen § 278a ZPO Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen § 278 ZPO - Gütliche Streitbeilegung, Güteverhandlung, Vergleich § 278a ZPO - Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung § 279 ZPO - Mündliche Verhandlun

§ 278a ZPO - Mediation, außergerichtliche

§ 278a Zivilprozessordnung (ZPO) - Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung. (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen. § 278a ZPO; Weitere Paragrafen beim Scrollen laden. Fokus-Mode § 278a ZPO Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung. Verfahren im ersten Rechtszug Verfahren vor den Landgerichten Verfahren bis zum Urteil (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen. (2) Entscheiden sich die Parteien zur Durchführung. § 278a ZPO als Schnittstelle zwischen Gerichtsverfahren und außergerichtlicher Mediation (ISBN 978-3-8487-5667-4) bestellen. Schnelle Lieferung, auch auf Rechnung - lehmanns.d § 278 a Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen

Prütting/Gehrlein, ZPO Kommentar, ZPO § 278a ZPO

§ 278a ZPO, Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung

Nach § 278 wird folgender § 278a eingefügt: § 278a Mediation, Gesetz zur Regelung der Wertgrenze für die Nichtzulassungsbeschwerde in Zivilsachen, zum Ausbau der Spezialisierung bei den Gerichten sowie zur Änderung weiterer prozessrechtlicher Vorschrifte Klappentext zu 278a ZPO als Schnittstelle zwischen Gerichtsverfahren und außergerichtlicher Mediation Der Schlüssel zu einer sachgerechten und effektiven Konfliktbearbeitung liegt in der Wahl eines adäquaten Konfliktbeilegungsverfahrens. Richter können einen wichtigen Impuls zur Wahl des am besten geeigneten Verfahrens geben, indem sie gemäß 278a ZPO eine außergerichtliche. § 278a ZPO als Schnittstelle zwischen Gerichtsverfahren und außergerichtlicher Mediation von Bushart, 1. Auflage Nomos Verlag (ISBN 978-3-8487-5667-4). Bücher portofrei bestellen § 278a ZPO wird von drei Entscheidungen zitiert. § 278a ZPO wird von zwölf Vorschriften des Bundes zitiert. § 278a ZPO wird von 51 Zeitschriftenbeiträgen und Literaturnachweisen zitiert. § 278a ZPO wird von acht Kommentaren und Handbüchern zitiert. § 278a ZPO wird von einer Vorschrift des Bundes geändert Im Gütetermin hat das Gericht den Sach- und Streitstand mit den Parteien zu erörtern. Es gilt, die Vergleichsbereitschaft auszuloten. In geeigneten Fällen kann das Gericht eine außergerichtliche Mediation vorschlagen (§ 278a ZPO), was in der Praxis derzeit kaum vorkommt. Adolphsen Zivilprozessrecht § 10 Rn. 8

Gütliche Streitbeilegung, Güteverhandlung, Vergleich (1) Das Gericht soll in jeder Lage des Verfahrens auf eine gütliche Beilegung des Rechtsstreits oder einzelner Streitpunkte bedacht sein Erklärtes Ziel ist eine rasche und kostengünstige außergerichtliche Streitbeilegung. Einen Schwerpunkt des Gesetzes bilden die berufsrechtlichen Vorgaben für Mediatoren und Mediatorinnen (Aufgaben, Befugnisse, Ausbildung, Verjährung). Zusätzlich wurden die gerichtlichen Güteversuche (§§ 278 Abs. 5, 278a ZPO) neu konzipiert

§ 278a ZPO Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung

§ 278a ZPO - Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung (1) Das Gericht kann den Parteien eine Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorschlagen. (2) Entscheiden sich die Parteien zur Durchführung einer Mediation oder eines anderen Verfahrens der außergerichtlichen Konfliktbeilegung, ordnet das Gericht das Ruhen des Verfahrens an. § 278 ZPO. Der Autor analysiert sowohl den Regelungsgehalt des § 278a ZPO als auch Funktion und Potenzial der Vorschrift als Schnittstelle zwischen Gerichtsverfahren und außergerichtlicher Mediation. Ausgehend von dem Befund, dass Richter den Parteien nur selten einen Wechsel in die außergerichtliche Mediation vorschlagen, untersucht er zudem empirisch die Gründe für die zurückhaltende.

§ 278a ZPO Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegun

  1. § 278 ZPO - Einzelnor
  2. Zivilprozessordnung - ZPO § 278a Mediation
  3. § 278 ZPO - Gütliche Streitbeilegung, Güteverhandlung
  4. § 278a ZPO - Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegun
  5. ZPO § 278a Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung

§ 278a ZPO als Schnittstelle zwischen von Clemens Bushart

  1. Saenger, Zivilprozessordnung ZPO § 278a - beck-onlin
  2. Kapitel 1: Die Verfahrensschnittstelle des § 278a ZPO
  3. § 278a ZPO als Schnittstelle zwischen Gerichtsverfahren
  4. Saenger, Zivilprozessordnung ZPO § 278a Rn
  5. § 278 ZPO Gütliche Streitbeilegung, Güteverhandlung
  6. 278a ZPO als Schnittstelle zwischen Gerichtsverfahren und
  7. Kostenfreie Inhalte juris Das Rechtsporta